Logo Bilderkiste.de

 
 

Hauptmenü

Impressum | AGB

-Anzeige-
>>> Bilderkiste.de in Favoriten-Liste speichern <<<


Fotothemen

Verletzung von Bilderrechten macht Kindergärtner zum Millionär
Nestlé muss Millionen zahlen (vom 03.02.2005)

Copyright-Hinweis:
Diese Meldung darf ohne schriftliche Genehmigung nicht vervielfältigt werden!

Los Angeles (pte, 01. Feb 2005 16:10) - Die Verletzung von Bildrechten kommt den Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé teuer zu stehen. Ein Gericht in Los Angeles hat angeordnet, dass Nestlé dem Kindergärtner Russell Christoff eine Abfindung von 15,6 Mio. Dollar zahlen muss. Christoffs Gesicht war ohne sein Wissen auf Kaffeebehältern abgebildet worden, berichtet die Los Angeles Times.

2002 war Christoff in einem Laden zum Einkaufen. Auf einmal sah er sein Gesicht auf einem Behälter von Nestlé's Taster' Choice. Er wusste überhaupt nicht, wie sein Abbild auf diesen Kaffeebehälter gekommen war. Bis ihm einfiel, dass er 1986 für einen Fotografen posiert hatte, der im Auftrag von Nestlé Aufnahmen gemacht hatte. Damals bekam er einen bescheidenen Lohn von 250 Dollar für die Bilder und hatte seitdem nichts mehr von Nestlé gehört. Nun ist herausgekommen, dass Nestlé Christoffs Bild sieben Jahre lang (1997-2003) verwendet hatte. Der mit seinem Gesicht bedruckte Kaffeebehälter wurde in den USA, Mexiko, Südkorea, Japan, Israel und Kuwait verkauft.

Nestlé war der Ansicht, dass der heute 58-jährige Christoff damit einverstanden gewesen sei und ein Honorar von 2.000 Dollar bekommen hatte. Dies war aber nicht der Fall. In der Zwischenzeit hatte Nestlé Christoff 100.000 Dollar angeboten, womit er jedoch nicht einverstanden war. Christoffs Anwalt forderte 8,5 Mio. Entschädigung, was Nestlé wiederum ablehnte. Nun verdonnerte das Gericht Nestlé auf eine Schadenszahlung in der Höhe von 15,6 Mio. Dollar. "Wir haben eine große Entschädigung erwartet, aber mit so etwas hätte niemand gerechnet", so Eric Stockel, Christoffs Anwalt. Nestlé wird das Urteil anfechten.

 

 
 

Zurück